Soundman

Psychothriller | USA 1998 | 105 Minuten

Regie: Steven Ho

Ein frisch verliebter Toningenieur verspricht seiner Angebeteten, einer Geigerin, eine Karriere in der Musikbranche, wird aber von Regisseur und Produzent links liegen gelassen, als er um einen Vorsprechtermin bittet. Als seine Aufdringlichkeit den Vorgesetzten zu viel wird und man ihm kündigt, zettelt er einen blutigen Rachfeldzug an. Unabhängig produzierter Film, der sich nach komödiantischen Anfängen zu einem ausgewachsenen Psychothriller verdichtet, dessen Protagonist am menschenverachtenden Alltagsleben scheitert. Der beschworene Albtraum der Einsamkeit und die Kritik an den sozialen Zuständen krankt jedoch an einer Reihe von Klischees und der negativen Zeichnung der Hauptfigur, deren Scheitern bereits zu Beginn fest steht. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
SOUNDMAN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1998
Regie
Steven Ho
Buch
Steven Ho
Kamera
David Aubrey
Musik
Lanny Cordola · Matt Sorum · Michael Stearns
Schnitt
David Aubrey
Darsteller
Wayne Pére (Igby Walters) · Eliane Chappuis (Juliet) · William Forsythe (Frank Roxenfeld) · Wes Studi (Terry Leonard) · Nick Stahl (Tommy Pepin)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Psychothriller

Heimkino

Verleih DVD
VCL (1.85:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Ein beruflich und privat frustrierter Toningenieur eines kleinen Filmstudios verspricht einer jungen Geigerin einen tollen Job in der Musikbranche, stößt aber bei seinem Regisseur auf taube Ohren, als er ihn bittet

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren