Jack in Hollywood

- | USA 1996 | 86 Minuten

Regie: Michael Berns

Ein Durchschnittsamerikaner mit ausgeprägter Leidenschaft für Fernseh-Soaps und -serien wird vom CIA als Retter der Nation auserkoren, als eine sowjetische Rakete in Richtung Hollywood unterwegs ist, deren Rückholcode in einer der billigen Fernsehshows verborgen ist. Anspielungs- und zitatenreiche Komödie, die turbulente Unterhaltung in Form einer Agentenfilm-Persiflage verspricht. Kleiner Mediengag am Rande: Eine der Agenten wird von George Lazenby verkörpert, der mit nur einem Leinwandauftritt als James Bond der kurzlebigste Agent ihrer Majestät mit "Lizenz zum Töten" war.

Filmdaten

Originaltitel
FOXHUNT
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1996
Regie
Michael Berns
Buch
Michael Berns · Matt Pyken
Kamera
John P. Tarver
Musik
Denis M. Hannigan
Schnitt
David L. Bertman
Darsteller
Andrew Bowen (Jack Fremont) · Robia la Morte (Lisa Gilroy) · Timothy Bottoms (Frank) · George Lazenby (Chauncey) · Lewis Arquette (Wolf)
Länge
86 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren