Spy Kids 2 - Die Rückkehr der Superspione

- | USA 2002 | 84 Minuten

Regie: Robert Rodriguez

Die neuerliche Errettung der Welt führt den Agentennachwuchs Carmen und Juni (aus dem Film "Spy Kids", 2001) samt Anhang und Widersachern auf die Insel eines spleenigen Wissenschaftlers, dessen genmanipulierte Kreaturen für Gefahr sorgen. Agenten-Persiflage als rasant inszenierter Kinderfilm, der im Gegensatz zum ersten Teil subtilen Anspielungen eher wenig Raum lässt und sein Potenzial trotz gut aufgelegter Darsteller durch seine Lust an Sensationen und Effekten gelegentlich verspielt. - Ab 10 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
SPY KIDS 2: THE ISLAND OF LOST DREAMS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2002
Regie
Robert Rodriguez
Buch
Robert Rodriguez
Kamera
Robert Rodriguez
Musik
Robert Rodriguez · John Debney
Schnitt
Robert Rodriguez
Darsteller
Antonio Banderas (Gregorio Cortez) · Carla Gugino (Ingrid Cortez) · Alexa Vega (Carmen Cortez) · Steve Buscemi (Romero) · Mike Judge (Donnagon)
Länge
84 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10 möglich.

Heimkino

Die umfangreichen Extras beinhalten u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs sowie ein kommentiertes Feature mit acht nicht verwendeten Szenen. Die Verleihfassung (Eurovideo) enthält indes keine erwähnenswerten Extras.

Verleih DVD
Concorde (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt., DTS dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Die Welt ist nicht genug! Wir brauchen mehr Tempo, mehr Gadgets, mehr Sensationen, „wildere Erfindungen, noch coolere High-Tech-Gimmicks und noch größere Risiken“, wie es im Presseheft zu „Spy Kids 2“ heißt. Carmen und Juni Cortez sind zurück. Diesmal, um die Welt vor dem Angriff der Magna-Men zu retten und den überlebenswichtigen, elektrizitätsstiftenden Transmooker-Mechanismus des Präsidenten wieder zu beschaffen. Doch zuvor müssen sie erst einmal dessen unternehmungslustige Tochter vor Unheil auf dem Techno-Rummelplatz bewahren, wobei sie mit der unerwarteten Konkurrenz zweier anderer Spy Kids, Gary und Gerti Giggles, konfrontiert werden. Diese im Sujet ungewöhnliche Konkurrenzsituation

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren