Das Verlangen (2002)

Drama | Deutschland 2002 | 94 Minuten

Regie: Iain Dilthey

Die Geschichte einer vereinsamten, um ihr Leben betrogenen Frau, die an der Seite ihres Mannes, eines evangelischen Dorfpfarrers in der schwäbisch-fränkischen Provinz, um ihr Recht auf Liebe, Zärtlichkeit und eine eigene Stimme zu ringen beginnt und eine Katastrophe herbei führt. Das Kammerspiel bezieht seine Intensität mehr aus Gesten, Haltungen und Blicken statt aus Worten. Dabei hinterlassen die oft zu bloßen Stichwortgebern der Protagonistin reduzierten Figuren zunehmend den Eindruck, einem kühl kalkulierten Kunstprodukt ohne überzeugende Lebendigkeit beizuwohnen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2002
Regie
Iain Dilthey
Buch
Iain Dilthey · Silke Parzich
Kamera
Justus Pankau
Musik
Johannes Kobilke
Schnitt
Barbara Hoffmann
Darsteller
Susanne-Marie Wrage (Lena) · Klaus Grünberg (Johannes) · Robert Lohr (Paul) · Heidemarie Rohwedder · Manfred Kranich
Länge
94 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren