Jackass: The Movie

- | USA 2002 | 85 Minuten

Regie: Jeff Tremaine

Eine Gruppe von Stuntmen praktiziert eine Reihe von halsbrecherischen, selbstverstümmelnden, ekligen oder zumindest provozierenden Stunts sowie Streiche mit versteckter Kamera. Die Kinoversion der ebenso erfolgreichen wie fragwürdigen Fernsehshow "Jackass", für die besonders harte Aktionen aneinander gefügt wurden. Daneben gibt es zahlreiche kindisch-pubertäre sowie alberne Stunts und gelegentlich sogar manche unterhaltsame Aktionen, die dann teilweise den Status einer Performance erreichen.

Filmdaten

Originaltitel
JACKASS: THE MOVIE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2002
Regie
Jeff Tremaine
Buch
Jeff Tremaine · Spike Jonze · Johnny Knoxville
Kamera
Dimitry Elyashkevich
Musik
Karen Glauber
Schnitt
Liz Ewart · Mark Hansen · Kristine Young
Darsteller
Johnny Knoxville · Bam Margera · Steve-O · Chris Pontius · Ryan Dunn
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; nf

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs sowie einen Audiokommentar mit weiten Teilen von Cast & Crew sowie ein Feature mit nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Paramount (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Ein US-Film, in dem masochistische Experimente angestellt, Körperöffnungen penetriert und absurde lebensgefährliche Stunts praktiziert werden, stößt in den amerikanischen Medien nicht etwa auf einhellige Ablehnung, sondern auf ein sauber geteiltes Echo. Neben den Sitten- und Geschmackswächtern gibt es nicht wenige Kritiker, die das anarchische Potenzial des Films anerkennen – so wie auch Co-Produzent und Cameo-Mitwirkender Spike Jonze, Regisseur von „Being John Malkovich“ (fd 34 219). Tatsächlich sind die Protagonisten um Johnny Knoxville offenbar angetreten, alle Schranken locker zu überspringen, die das bisherige Kino noch eingrenzen, ganz so, wie sie es schon im Fernsehen getan haben. Indem sich der Musiksender MTV zusehends zu einem Forum für neue, Aufsehen erregende Formate entwickelt, schuf er neben der wunder

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren