Extreme Ops

- | USA/Großbritannien/Deutschland/Luxemburg 2002 | 93 Minuten

Regie: Christian Duguay

Ein Werbefilm-Team dreht in den Alpen lebensgefährliche Snowboard-Szenen mit Extrem-Sportlern. Dabei geraten sie einem serbischen Kriegsverbrecher in die Quere, der sie umbringen will. Krude Mischung aus Werbespot, Actionfilm und Thriller mit extrem schlechtem Drehbuch und hölzernen Dialogen. Eine ungeliebte Pflichtübung, uninspiriert zusammengeklaubt aus diversen anderen Filmen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
EXTREME OPS
Produktionsland
USA/Großbritannien/Deutschland/Luxemburg
Produktionsjahr
2002
Regie
Christian Duguay
Buch
Michael Zaidan
Kamera
Hannes Hubach
Musik
Normand Corbeil · Stanislas Syrewicz
Schnitt
Clive Barrett · Sylvain Lebel
Darsteller
Devon Sawa (Will) · Rupert Graves (Jeffrey) · Bridgette Wilson (Chloe) · Rufus Sewell (Ian) · Heino Ferch (Mark)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
Paramount (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Sie springen aus Hubschraubern in luftiger Höhe über steile Klippen, hinein ins kalte Wasser, doch ausgerechnet die Kajak-Wildwasserfahrt für den Werbespot droht wegen der Aufnahme-Kabel zu misslingen. Da stürzt sich Mark, der deutsche Techniker, kurzerhand ins Wasser und rettet die Situation. So weit der wirklich spannende Auftakt. Doch zum Entsetzen der Beteiligten, die inklusive Kameramann gerade noch einmal mit dem Leben davongekommen sind, kündigt Ian, der eitle Regisseur, seinem potenziellen Auftraggeber (der für handycam-artige DV-Kameras wirbt) an, demnächst noch viel spektakulärere Aufnahmen zu liefern: von einer Snowboard-Jagd in den Alpen. „Extreme Ops“, co-produziert von dem Kölner Jan Fantl, meint wohl so viel wie „Extreme Operators“, wobei die Operators

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren