Juls Freundin

- | Deutschland 2002 | 88 Minuten

Regie: Kai Wessel

Eine junge, intelligent und selbstbewusst wirkende, schlagfertige Frau entpuppt sich als Analphabetin. Als sie einen 16-Jährigen beim Stehlen und Zündeln ertappt, nähern sie sich freundschaftlich an, bis sich die Frau in den Vater des Jungen verliebt. Der Junge läuft weg und wird bei einer Brandstiftung erwischt, weil die Frau eine Nachricht ihres Geliebten nicht lesen kann und die Polizei alarmiert. Melancholische Liebesgeschichte um drei eigenwillige Menschen, die realitätsnah den komplizierten Alltag von Analphabeten beschreibt. Der warmherzige (Fernseh-)Film erzählt seine Außenseitergeschichte unaufdringlich und ohne Sozialromantik. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2002
Regie
Kai Wessel
Buch
Hannah Hollinger · Ellinor Gaaz
Kamera
Hagen Bogdanski
Schnitt
Tina Freitag
Darsteller
Anneke Kim Sarnau (Phoebe Panizzi) · Jacob Matschenz (Jul Rosenberg) · Andreas Patton (Daniel Rosenberg) · Barbara Nüsse (Frau Peters) · Esther Esche (Janine)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren