Moonlight Mile - Eine Familiengeschichte

Drama | USA 2002 | 117 Minuten

Regie: Brad Silberling

Kurz vor der Hochzeit wird die Braut eines jungen Mannes erschossen, doch die verhinderten Schwiegereltern nehmen ihn dennoch wie einen Sohn bei sich auf. Um ihnen bei ihrer Trauer beizustehen, aus schlechtem Gewissen und weil er nichts Besseres mit sich anzufangen weiß, geht er darauf ein, verschweigt aber, dass die Beziehung zu ihrer Tochter eigentlich bereits zu Ende war. Tragikomischer, von autobiografischen Zügen des Regisseurs geprägter Film, der von traurigen Dingen nicht rührselig, sondern mit einem lakonischen, fast humorvollen Ton erzählt. Präzise in seinen Beobachtungen menschlicher Verhaltensweisen, sorgfältig inszeniert und gespielt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MOONLIGHT MILE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2002
Regie
Brad Silberling
Buch
Brad Silberling
Kamera
Phedon Papamichael
Musik
Mark Isham
Schnitt
Lisa Zeno Churgin
Darsteller
Jake Gyllenhaal (Joe Nast) · Dustin Hoffman (Ben Floss) · Susan Sarandon (Jojo Floss) · Holly Hunter (Mona Camp) · Ellen Pompeo (Bertie Knox)
Länge
117 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Universum (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Die Lage ist ziemlich verzwickt: Das Mädchen, das Joe heiraten sollte, wird kurz vor der Hochzeit erschossen. Seine Schwiegereltern in spe nehmen den Jungen trotzdem bei sich auf und wollen ihn gar nicht mehr weglassen. Nun tun sie, was ihn angeht, fast so, als sei nichts passiert: Joe soll wie geplant Bens Partner in der kleinen Immobilienfirma werden, sein Name steht schon auf dem Schild. Dabei wissen die Eltern nicht, dass die Beziehung mit der Tochter vor ihren Ende stand, wie alle anderen gemeinsamen Zukunftsplanungen. Außerdem hat sich Joe inzwischen in eine Postangestellte des Ortes verliebt. Gut für ihn ist immerhin, dass die Eltern sich fest vorgenommen haben, den Verlust ihrer Tochter mit viel Kraft und sogar einem

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren