Semana Santa - Die Bruderschaft des Todes

Thriller | Deutschland/Frankreich/Spanien/Italien/Dänemark/Großbritannien 2000 | 89 Minuten

Regie: Pepe Danquart

Während der Osterwoche, die im spanischen Sevilla von tradionellen Umzügen und Stierkämpfen begleitet wird, wird ein homosexelles Paar brutal ermordet. Eine Kommissarin aus Madrid wird, gerade erst selbst einem Anschlag entkommen, mit dem Fall beauftragt. Sie und ihr Kollege mit ausgeprägtem Macho-Gehabe stoßen bei einer verdächtigten katholischen Bruderschaft auf eine Mauer des Schweigens. Doch dann kommen sie nicht nur einem Geheimnis aus der Francozeit auf die Spur, sondern einander auch näher. Ein wenig umständlich erzählter düsterer Thriller, vor pittoresker Kulisse mit den Mitteln eines Standardkrimis dargeboten. Passable Darsteller und der dynamische Rhythmus des Films sorgen für solide Unterhaltung.

Filmdaten

Originaltitel
SEMANA SANTA
Produktionsland
Deutschland/Frankreich/Spanien/Italien/Dänemark/Großbritannien
Produktionsjahr
2000
Regie
Pepe Danquart
Buch
Roy Mitchell
Kamera
Ciro Cappellari
Musik
Andrea Guerra
Schnitt
Peter R. Adam · Joëlle Hache
Darsteller
Mira Sorvino (Maria Delgado) · Olivier Martinez (Quemada) · Féodor Atkine (Torillo) · Luis Tosar (Antonio) · Alida Valli (Dona Catalina)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Kinowelt & Senator (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Sevilla, Stierkampf, ein Mörder im roten Kapuzengewand eines katholischen Ordens, Spuren, die in ein düsteres Kapitel der spanischen Geschichte führen, und ein gutaussehendes Ermittlungspärchen, das sich erst neckt, bevor es sich verliebt. „Semana Santa“ hat alle Zutaten, die man von einem modernen Thriller erwarten darf und serviert sie vor einer malerischen Kul

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren