Die Champions

- | Deutschland 1998-2003 | 129 Minuten

Regie: Christoph Hübner

Spannende Langzeitdokumentation über die Jugendarbeit beim Fußball-Bundesligaclub Borussia Dortmund. Der Film beobachtete vier Jahre lang vier Jugendliche, die mit unterschiedlichem Erfolg den harten Weg nach oben gehen; die meisten aber bleiben auf der Strecke. Die Filmemacher kommen den Spielerpersönlichkeiten sehr nahe und vermitteln deutlich die Zerrissenheit zwischen Ehrgeiz und tatsächlichen Leistungen, Integration und Isolation. - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1998-2003
Regie
Christoph Hübner
Kamera
Christoph Hübner
Schnitt
Gabriele Voss
Länge
129 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 12.

Heimkino

Die Extras beinhalten u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs.

Verleih DVD
Al!ve (1.66:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Die Spieler der Fußball-Bundesliga gehören zu den Helden der Nation. Sie sorgen für die Erfolge von Vereinen mit Millionen von Mitgliedern, sie sind ständig in den Medien präsent, sind reich und umschwärmt. Kein Wunder, dass jeder Junge, der sich für ein Talent hält, von einer derartigen Karriere träumt. Der Dokumentarfilmer Christoph Hübner ist diesem Traum nachgegangen, vom Anfang bis zum Ende: von der Entdeckung jugendlicher Spieler durch die Talentscouts von Borussia Dortmund, über den Einzug ins Jugendhaus, die Jahre des Trainierens und Spielens, bis zur Stunde der Wahrheit, die jedem von ihnen irgendwann schlägt: Wird aus mir ein Mitglied der A-Mannschaft, oder bleibe ich ein durchsch

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren