Was Mädchen wollen

- | USA 2003 | 105 Minuten

Regie: Dennie Gordon

Eine 17-jährige Amerikanerin reist nach London, um ihren adeligen Vater kennenzulernen. Entgegen aller Gepflogenheiten entschließt sich dieser, seine unstandesgemäße Tochter in die feine Gesellschaft einzuführen, der das Leben in Adelskreisen bald zusagt. Banale Aschenbrödel-Variation für Teenager, deren unterschwellige Arroganz gegenüber einer aus amerikanischer Sicht exotischen englischen Gesellschaft unangenehm auffällt. - Ab 12 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
WHAT A GIRL WANTS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2003
Regie
Dennie Gordon
Buch
Jenny Bicks · Elizabeth Chandler
Kamera
Andrew Dunn
Musik
Rupert Gregson-Williams
Schnitt
Charles McClelland
Darsteller
Amanda Bynes (Daphne Reynolds) · Colin Firth (Lord Henry Dashwood) · Kelly Preston (Libby Reynolds) · Eileen Atkins (Lady Jocelyn) · Anna Chancellor (Glynnis Payne)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12 möglich.

Heimkino

Verleih DVD
Warner
DVD kaufen

Diskussion
Was wollen Mädchen, wenn sie keine Lust mehr auf Barbie-Puppen haben und langsam ins geschlechtsreife Alter kommen? Etwa eine Prinzessin sein? Jenny Bicks und Elizabeth Chandler haben im Drehbuch von „Was Mädchen wollen“ so ziemlich alles Wirklichkeit werden lassen, was zu einem Märchen gehört: ein weiser, pflichtbewusster König, eine zickige Schwiegermutter und eine giftige Stiefschwester, damit es nicht langweilig wird. Eine herzensgute Oma, die einem nötigenfalls den Rücken stärkt, wenn es mal prekär wird, ein wunderhübscher unangepasster Prinz, mit dem man Pferde stehlen kann, und schließlich ein fernes Land, in dem diese ganze zauberhafte Szenerie ihren Lauf nehmen kann. Eigentlich führt Daphne ein beneidenswertes Leben. Ihre Mutter Libby sorgt für all das, was eine harmonische Familie ausmacht. Nur der fehlende Vater ist nicht zu

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren