Drei Engel für Charlie - Volle Power

Action | USA 2003 | 105 Minuten

Regie: McG

Neues Leinwandabenteuer um die drei Super-Agentinnen, die Datenträger mit dem Zeugenschutzprogramm des FBI wiederbeschaffen sollen. Das führt zu zahllosen Auseinandersetzungen mit Schurken, ruft aber auch einen "gefallenen Engel" auf den Plan. Der mit teilweise atemberaubenden Kampfszenen choreografierter Actionfilm will sich selbst nicht sonderlich ernst nehmen und übertreibt seine Inszenierungsorgien mitunter bis zur Selbstgefälligkeit. Handwerklich und darstellerisch perfekt, doch ohne überzeugenden Plot und einer allzu simplen Logik verpflichtet. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
CHARLIE'S ANGELS - FULL THROTTLE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2003
Regie
McG
Buch
John August · Cormac Wibberley · Marianne Wibberley
Kamera
Russell Carpenter
Musik
Edward Shearmur
Schnitt
Wayne Wahrman
Darsteller
Cameron Diaz (Natalie Cook) · Drew Barrymore (Dylan Sanders) · Lucy Liu (Alex Munday) · John Forsythe (Charles Townsend-Stimme) · Bernie Mac (Jimmy Bosley)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f (DVD ab 16)
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Action

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs und der Drehbuchautoren. Während die Kinoversion (FSK 12) um etwa eineinhalb Minuten gekürzt wurde, ist die DVD-Fassung (FSK 16) ungekürzt.

Verleih DVD
Columbia TriStar Home (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Das Unwichtigste zuerst: Zwei silberne Ringe wurden gestohlen, bei denen es sich natürlich um keine gewöhnlichen Schmuckstücke handelt. In Wirklichkeit sind es Datenträger, die Informationen über jeden einzelnen Teilnehmer des amerikanischen Zeugenschutzprogramms enthalten. Ein Auftrag für Charlie’s Angel, die die Ringe zurückholen und dem FBI übergeben sollen. Dazu müssen sie sich mit einer ganzen Reihe teuflischer Bösewichte anlegen. Zudem wird der von Drew Barrymore verkörperte rote Engel Dylan Sanders von seiner Vergangenheit in Form eines fanatischen Ex-Freundes heimgesucht, der sich dafür rächen will, dass Dylan ihn einst hinter Gitter brachte. Schließlich taucht mit Demi Moore alias Madison Lee auch noch ein undurchsichtiger gefallener Angel auf, der reichlich Verwirrung stiftet. Dieses schematische Potpourri aus Good vs. Evil, Intrigen, Diebstahl, Morden und Ver

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren