Haus über Kopf

- | USA 2002 | 105 Minuten

Regie: Adam Shankman

Ein geschiedener weißer Anwalt lädt seine Internet-Chat-Partnerin zu sich nach Hause ein und muss feststellen, dass sie ein schwarzes Energiebündel aus der Unterschicht ist, das gerade aus dem Gefängnis kommt. Als er sich weigert, ihr juristisch zu helfen, quartiert sie sich bei ihm ein und bringt sein Leben durcheinander. Schlichte, aber durchaus unterhaltsame Komödie um die Vorurteile von weißen Snobs gegenüber Schwarzen, die mit guten Darstellern und einem überraschenden Happy End aufwartet. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
BRINGING DOWN THE HOUSE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2002
Regie
Adam Shankman
Buch
Jason Filardi
Kamera
Julio Macat
Musik
Lalo Schifrin · Shane West
Schnitt
Gerald B. Greenberg
Darsteller
Steve Martin (Peter Sanderson) · Queen Latifah (Charlene Morton) · Eugene Levy (Howie Rottman) · Joan Plowright (Mrs. Arness) · Jean Smart (Kate Sanderson)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs und des Drehbuchautors sowie ein Feature mit sieben nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Buena Vista (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Mitte der 1980er- bis Anfang der 1990er-Jahre war Whoopie Goldberg die schwarze Vorzeige-Schauspielerin für Komödien schlechthin: schlagfertig, quirlig und kokett. Nun scheint Queen Latifah (Jahrg. 1970), Rapperin, Talkmasterin und Schauspielerin, diese Rolle zu übernehmen. Nach „Chicago“ (fd 35 842), wo sie als Gefängnisaufseherin brillierte, ist sie nun eine Frau, die selbst im Gefängnis saß – wegen bewaffneten Raubüberfalls –, sich aber nicht unterkriegen lassen will. Sie spielt Charlene, die beteuert, unschuldig zu sein, und chatet so glaubhaft über juristische Probleme mit dem schon etwas älteren, geschiedenen US-Anwalt Peter, dass der sie zu sich nach Hause einlädt; allerdings in dem Glauben, sie wäre die hübsche blonde weiße Frau auf dem Foto, das

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren