Nicht auflegen!

Thriller | USA 2002 | 81 Minuten

Regie: Joel Schumacher

Ein aus Neugier angenommener Anruf in einer Telefonzelle am New Yorker Times Square bringt einen vielbeschäftigten Agenturchef in Lebensgefahr: Dort, wo er sonst heimlich seine Geliebte kontaktiert, wird der verheiratete Mann Opfer einer perfiden Erpressung. Er soll seinen Mitmenschen, vor allem aber seiner betrogenen Ehefrau, seinen schlechten Charakter offenbaren, andernfalls würde er noch während des Gesprächs in der Telefonzelle erschossen. Kammerspielartiger Psychothriller, der sich auf klassische Traditionen des Spannungskinos beruft; vor allem wegen brillanter darstellerischer Leistungen gelingt es ihm, auch ohne große Effekte über weite Strecken zu fesseln. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
PHONE BOOTH
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2002
Regie
Joel Schumacher
Buch
Larry Cohen
Kamera
Matthew Libatique
Musik
Harry Gregson-Williams
Schnitt
Mark Stevens
Darsteller
Colin Farrell (Stu Shepard) · Kiefer Sutherland (der Anrufer) · Forest Whitaker (Captain Ramey) · Radha Mitchell (Kelly Shepard) · Katie Holmes (Pamela McFadden)
Länge
81 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Thriller

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs.

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Die Handlung ist denkbar einfach und doch diffizil: Ein Mensch wird über das Telefon mit dem unausweichlichen Nahen seines Todes konfrontiert. Er befindet mitten in einer pulsierenden Großstadt; Angehörige und Bekannte sind in greifbarer Nähe, und dennoch kann ihm niemand helfen. Er ist auf Gedeih und Verderben gefangen an einem schicksalhaften Ort, untrennbar mit seinem potenziellen Mörder verbunden und sieht seinem Tod als scheinbar unwiderrufliche Tatsache entgegen. Der Film, von dem hier die Rede ist, feiert inzwischen seinen 55. Geburtstag, gehört zu den Klassikern des Film Noir und heißt „Du lebst noch 105 Minuten“ (fd 1151). „Nicht auflegen!“ ist mitnichten ein Remake von Anatole Litvaks Kammerspiel-Thriller, und dennoch bedient er sich eines ähnlichen Plots. Im Jahr 1948 musste die hilflose Barbara Stanwyck am Telefon mitanhören, wie ihr Mord beschlossen wurde. Nun ist es Colin Farrell alias Stu Shepard, dessen vorschnelles Greifen zum Telefonhörer sein Schicksal zu besiegeln scheint

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren