Politthriller | USA/Deutschland 2003 | 95 Minuten

Regie: Rowdy Herrington

Der Mitarbeiter einer amerikanischen Menschenrechtsbehörde wird als Wahlkampfbeobachter ins mexikanische Tijuana geschickt, wo er auf ein Massengrab aufmerksam wird, in dem 27 Bürgerrechtler verscharrt wurden. Er versucht, den Fall publik zu machen und zur Anklage zu bringen. Ambitionierter, gut gespielter Politthriller in verhaltener Inszenierung, der ohne Effekthascherei auf den Traditionen des Genres fußt. Allerdings bleiben kritische politische Ansätze immer wieder in Klischees stecken, und dramaturgische Vereinfachung mindern das kritische Potenzial. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
I WITNESS
Produktionsland
USA/Deutschland
Produktionsjahr
2003
Regie
Rowdy Herrington
Buch
Colin Greene · Robert Ozn
Kamera
Michael G. Wojciechowski
Musik
Tom Batoy · Alex Menck · Franco Tortora
Schnitt
Pasquale Buba
Darsteller
Jeff Daniels (James Rhodes) · James Spader (Douglas Draper) · Portia de Rossi (Emily Thomspon) · Clifton Collins jr. (Claudio Castillo) · Jordi Caballero (Captain Madrid)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Politthriller

Heimkino

Verleih DVD
Sunfilm (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt., DTS dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Zwei Anforderungen hat ein Politthriller zu erfüllen: Er sollte eine substanzielle, möglichst brisante politische Botschaft transportieren und diese in einer kurzweiligen, packenden Geschichte präsentieren. Beide Kriterien werden hier annähernd eingehalten. Der raffiniert konstruierte Plot sorgt mit dynamischen Wechseln zwischen Action und detektivischer Recherche fast durchgängig für aufgeregte Neugier, und die politische Aussage ist durchaus glaubwürdig und unbequem. Am Anfang

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren