The Piano Player

Thriller | USA/Südafrika 2002 | 91 Minuten

Regie: Jean-Pierre Roux

Ein Auftragskiller, den ein dramatisches Kindheitserlebnis zum zynischen Einzelgänger werden ließ, kehrt in seine südafrikanische Heimat zurück, um einen Anwalt zu beschützen, der gegen einen Gangsterboss aussagen soll. Diesen halten viele für einen gefährlichen Voodoo-Zauberer, und tatsächlich scheint er übernatürliche Fähigkeiten zu besitzen. Dessen Bande entführt die Tochter des Anwalts, doch der Killer befreit sie und gemeinsam mit deren Vater fliehen sie zu dessen schwarzafrikanischen Pflegeeltern. Für den Anwalt und seinen Helfer beginnt damit eine Reise in die Vergangenheit. Ambitionierter Thriller, der Genre-Erwartungen unterläuft, dem es jedoch an einer nachvollziehbaren Struktur mangelt. Trotz der überdurchschnittlichen Besetzung wirkt der Film unausgereift. Atmosphärische Sprünge und logische Fehler erwecken letztlich den Eindruck eines hastig produzierten, wenig durchdachten Experiments.

Filmdaten

Originaltitel
THE PIANO PLAYER
Produktionsland
USA/Südafrika
Produktionsjahr
2002
Regie
Jean-Pierre Roux
Buch
Brad Mirman
Kamera
Larry Smith
Musik
Stephen W. Parsons · Francis Haines
Darsteller
Christopher Lambert (Alex Laney) · Dennis Hopper (Robert Nile) · Diane Kruger (Erika Nile) · James Faulkner (Nicholas Farrell) · Simon Majiba (Christo Nichol)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Splendid (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Der „Klavierspieler“ ist ein Auftragskiller, den ein dramatisches Kindheitserlebnis zum zynischen Einzelgänger werden ließ. Mehrfach werfen kurze Rückblenden Blitzlichter auf das, was Alex’ Leben veränderte. Sechs Jahre war er alt, als seine Eltern in Südafrika erschossen wurden. Nun kehrt er dorthin zurück, um einen reichen Anwalt zu beschützen, der

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren