Tränen der Sonne

- | USA 2002 | 121 Minuten

Regie: Antoine Fuqua

Eine kleine US-Eliteeinheit soll eine amerikanische Ärztin aus einer Mission im von Bürgerkrieg heimgesuchten Nigeria befreien. Diese aber will ihre Patienten nicht zurücklassen, woraufhin sich alle gemeinsam zu Fuß nach Kamerun durchschlagen. Ein auf ästhetisch hohem Niveau beeindruckend inszenierter, zugleich sehr harter Kriegsfilm. Er fällt vor allem dadurch unangenehm auf, dass seine propagandistische Botschaft, US-amerikanische Truppen müssten die Welt retten, allzu deutlich in den Vordergrund gerückt wird.

Filmdaten

Originaltitel
TEARS OF THE SUN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2002
Regie
Antoine Fuqua
Buch
Alex Lasker · Patrick Cirillo
Kamera
Mauro Fiore
Musik
Hans Zimmer · Lisa Gerrard
Schnitt
Conrad Buff
Darsteller
Bruce Willis (Lieutenant A.K. Waters) · Monica Bellucci (Dr. Lena Fiore Kendricks) · Cole Hauser (James "Red" Atkins) · Tom Skerritt (Captain Bill Rhodes) · Eamonn Walker (Ellis "Zee" Pettigrew)
Länge
121 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f

Heimkino

Verleih DVD
Columbia TriStar
DVD kaufen

Diskussion
Für einen gestandenen Lieutenant der US-Navy Seals ist es ein einfacher Auftrag: Zusammen mit einem kleinen Trupp soll A. K. Waters aus dem Bürgerkriegsland Nigeria eine amerikanische Ärztin befreien, die in einer Mission arbeitet. Waters’ Einheit springt nachts mit Fallschirmen ab und gelangt schnell zum Zielort, wo sie allerdings feststellen müssen, dass die italienischstämmige eigensinnige Ärztin nicht ohne ihre Patienten gehen will. Waters willigt scheinbar ein, und die Kolonne marschiert bis zu dem Punkt, an dem sie per Hubschrauber aufgenommen werden soll. Dort bricht Waters sein Versprechen. Erst als er sieht, dass die Rebellenarmee in der Zwischenzeit in der Mission ein Massaker angerichtet hat, kehrt er um. Da er aber vom nahen Flugzeugträger nicht genug Fluggerät erhält, müssen sich Waters und seine Männer, die Ärztin und die Patienten zu Fuß bi

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren