Die Journalistin (2003)

- | USA/Irland 2003 | 98 Minuten

Regie: Joel Schumacher

Am 26. Juni 1996 wird in einem Dubliner Vorort die irische Journalistin Veronica Guerin erschossen, die der Drogenmafia den publizistischen Kampf angesagt hatte. In einer langen Rückblende beschreibt der Film ihren engagierten Kampf, wobei die allzu glatte Inszenierung in Ikonenbildung erstarrt und zur spannungsarmen Hagiografie mit erstaunlichen Leerstellen gerät. Die Psychologie der Frau wie ihr Umfeld bleiben weitgehend im Unklaren und werden durch gängige Klischees ersetzt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
VERONICA GUERIN
Produktionsland
USA/Irland
Produktionsjahr
2003
Regie
Joel Schumacher
Buch
Carol Doyle · Mary Agnes Donoghue
Kamera
Brendan Galvin
Musik
Harry Gregson-Williams
Schnitt
David Gamble
Darsteller
Cate Blanchett (Veronica Guerin) · Gerard McSorley (John Gilligan) · Ciarán Hinds (John "The Coach" Traynor) · Alan Devine (Gerry "The Monk" Hutch) · Brenda Fricker (Bernie Guerin)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs, einen Audiokommentar der Drehbuchautoren (beide Kommentare sind dt. untertitelbar) sowie ein Feature mit einer im Film nicht verwendeten Szene (2 Min.).

Verleih DVD
Buena Vista (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Am 26. Juni 1996 wurde die irische Journalistin Veronica Guerin in den Vororten Dublins in ihrem Fahrzeug von einem Motorrad herunter erschossen. In den Jahren zuvor hatte sie sich mit investigativen Recherchen in der Drogenszene einen Namen gemacht und war den Drahtziehern des organisierten Verbrechens gehörig auf die Füße getreten. Sie galt als eine der Top-Journalistinnen Irlands und wurde auch international für ihre Arbeit ausgezeichnet. Ihrer Ermordung, der bereits ein brutaler Anschlag und telefonische Morddrohungen vorausgingen, folgte eine Einsicht der aufgerüttelten irischen Öffentlichkeit in die Notwendigkeit einer rigorosen Verbrechensbekämpfung, und sie führte schließlich zu einer Änderung der irischen Verfassung und zu einer Erweiterung der exekutiven und legislativen Befugnisse der Ermittlungsbehörden. Ermittlungsbehörden. Die Kriminellen müssen seither ihre Konten offen legen und deren Geldbeweg

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren