Es bleibt in der Familie (2003)

- | USA 2003 | 109 Minuten

Regie: Fred Schepisi

In der oberflächlichen heilen Welt einer reichen jüdischen Anwaltsfamilie gärt es: Der Großvater ist zum Leidwesen aller unfähig, Gefühle zu zeigen, der Vater beginnt beinahe ein Verhältnis mit einer Köchin, sein Sohn handelt mit Marihuana, und schließlich verschwindet der Filius nach seiner ersten Verabredung. Der ebenso gepflegte und unaufgeregte wie dialoglastige und vorhersehbare Familienfilm reiht große und kleine Dramen wie an der Perlenschnur auf. Das einzig Bemerkenswerte daran ist, dass gleich vier Mitglieder des Douglas-Clans erstmals gemeinsam vor der Kamera stehen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
IT RUNS IN THE FAMILY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2003
Regie
Fred Schepisi
Buch
Jesse Wigutow
Kamera
Ian Baker
Musik
Paul Grabowsky
Schnitt
Kate Williams
Darsteller
Michael Douglas (Alex Gromberg) · Kirk Douglas (Mitchell Gromberg) · Rory Culkin (Eli Gromberg) · Cameron Douglas (Asher Gromberg) · Diana Douglas (Evelyn Gromberg)
Länge
109 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Heimkino

Die Extras umfassen einen dt. untertitelbaren Audiokommentar des Regisseurs sowie ein Feature mit 3 im Film nicht verwendeten Szenen inklusive eines alternativen Filmanfangs (6 Min.).

Verleih DVD
Buena Vista (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Familiengeschichten im Hollywood-Film sind eine schwierige Angelegenheit. Sicher, es gibt Ausnahmen: Geschichten, die skurril sind, die den Mut haben, ausgetretene Pfade zu verlassen; radikale, unbequeme Geschichten voller Tragik und (meist jüdischem) Humor – „Liberty Heights“ (fad 34 469) oder „Die Zeit der Jugend“ (fad 35 577). In der Regel zeichnen sich Familiengeschichten jedoch durch die Anhäufung vieler Probleme aus, die so geballt nur in exemplarischen amerikanischen Filmfamilien auftreten. Den Bewältigungsstrategien beizuwohnen, kann, wie im Fall von Jodie Fosters Feiertagstragikomödie „Familienfest und andere Schwierigkeiten“ (fad 31

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren