Ein Erbe kommt selten allein

Komödie | Frankreich 1988 | 79 Minuten

Regie: Paul Boujenah

Als eine Südfranzösin bei einem Autounfall ums Leben kommt, streiten der 30jährige, mittlerweile in Paris lebende Adoptivsohn und die verwaiste Enkelin um das Erbe: ein altes Haus, in dem die beiden eine glückliche Kindheit verbracht haben. Die ehemaligen Spielgefährten haben sehr unterschiedliche Vorstellungen, wie das Grundstück zu nutzen ist. Nur halbwegs gelungene Komödie, die sich zu langatmig gestaltet und ins Moralisieren gerät.

Filmdaten

Originaltitel
MOITIE-MOITIE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1988
Regie
Paul Boujenah
Buch
Paul Boujenah · Victor Lanoux
Kamera
Yves Dahan
Musik
Gérard Presgurvic
Schnitt
Luce Grunenwaldt
Darsteller
Michel Boujenah (Arthur) · Zabou (Sarah) · Janine Darcey (Helena) · Jean-Pierre Bisson (Fabien) · Ged Marlon (Notar)
Länge
79 Minuten
Kinostart
-
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren