Haus ohne Fenster

- | Schweiz 2003 | 89 Minuten

Regie: Peter Reichenbach

Durch den Selbstmord ihrer Schwester wird eine selbstsichere Unternehmerin in Depressionen gestürzt, sodass sie die Hilfe eines Therapeuten sucht. Sie verliebt sich in den Mann, der ihre Notlage schamlos ausnutzt und die Grenzen des Arzt-Patienten-Verhältnisses überschreitet. Als ein Brief auftaucht, in dem die tote Schwester von ihrer Liebe zum selben Mann schreibt, strengt die Frau ein Gerichtsverfahren an. Juristisch gesehen, verliert sie zwar, doch sie hat sich von ihrer Abhängigkeit aus eigener Kraft befreit und ihr Trauma überwunden. (Fernseh-)Drama, das ein heikles Thema aufgreift und Frauen Mut machen will, sich gegen jede Form von Abhängigkeit zur Wehr zu setzen.

Filmdaten

Originaltitel
HAUS OHNE FENSTER
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
2003
Regie
Peter Reichenbach
Buch
Christa Capaul
Kamera
Felix von Muralt
Musik
Benjamin Fueter · Fabian Sturzenegger
Darsteller
Esther Gemsch (Renate Schaller) · Robert Hunger-Bühler (Sebastian Frey) · Karin Baal (Mutter von Renate) · Max Gertsch (Walter) · Delia Mayer (Lisa)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren