Gefährliche Liebschaften (2003)

Literaturverfilmung | Frankreich 2003 | 181 (91 & 90) Minuten

Regie: Josée Dayan

Die Leiterin einer Kulturstiftung und ein Fotograf spinnen ebenso teuflische wie erotische Intrigen: Für eine Liebesnacht mit der begehrten Frau ist der Mann bereit, deren unschuldige Schutzbefohlene zu schwängern und eine tugendsame Ehefrau zu verführen. Als er sich in diese verliebt, weckt dies die Eifersucht der Komplizin, die eine Katastrophe heraufbeschwört. Weitere Verfilmung des Briefromans von Choderlos de Laclos, verlegt ins Südfrankreich der 1960er-Jahre. Sie unterstreicht die Zeitlosigkeit der Handlung ebenso wie die Emotionen, die ihr als Motor dienen. Eine gut gespielte (Fernseh-)Miniserie im übertrieben überlangen Format. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LES LIAISONS DANGEREUSES
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2003
Regie
Josée Dayan
Buch
Eric-Emmanuel Schmitt
Kamera
Caroline Champetier
Musik
Angelo Badalamenti
Darsteller
Catherine Deneuve (Marquise de Merteuil) · Rupert Everett (Vicomte de Valmont) · Nastassja Kinski (Madame de Tourvel) · Danielle Darrieux (Madame de Rosemonde) · Leelee Sobieski (Cecile de Volanges)
Länge
181 (91 & 90) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren