Rosen-Emil

Drama | Deutschland/Frankreich/Schweiz/Rumänien 1993 | 96 Minuten

Regie: Radu Gabrea

Berlin um die Jahrhundertwende. Ein Hausierer und Gelegenheitsganove tut sich mit einer lebensfrohen Hure zusammen. Das private Glück zerbricht, als der Mann vorübergehend den Verlockungen einer ebenso reichen wie besitzergreifenden "Dame" erliegt. Außergewöhnlich sorgfältig ausgestatteter, aber inhaltlich belangloser, miserabel nachsynchronisierter filmischer "Groschenroman". - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland/Frankreich/Schweiz/Rumänien
Produktionsjahr
1993
Regie
Radu Gabrea
Buch
Radu Gabrea · Meir Dohnal
Kamera
Dinu Tánase
Musik
Charles Kalman · Stefan Zorzor
Schnitt
Sophie Coussein · Emanuel DeWit
Darsteller
Werner Stocker (Emil) · Dana Vávrová (Lissy) · Erich Bar (Palisaden-Karl) · Dominique Sanda (Bertha) · Serge Reggiani (Dr. Levy)
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Liebesfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren