Die Herzen der Männer

Komödie | Frankreich 2003 | 105 Minuten

Regie: Marc Esposito

Vier seit ihrer Jugend befreundete Franzosen bewältigen gemeinsam ihre beruflichen wie privaten Krisen. Sie finden letztlich wieder zufrieden stellende Lebensentwürfe, mögen diese auch mit kleinen Widerhaken versehen sein. Eine präzise entwickelte, elegant inszenierte Komödie mit besinnlichen Untertönen, deren spielfreudiges Ensemble dem Film einen besonderen Charme verleiht. (Auch O.m.d.U.) - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LE COEUR DES HOMMES
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2003
Regie
Marc Esposito
Buch
Marc Esposito
Kamera
Pascal Caubère
Musik
Béatrice Thiriet
Schnitt
Benoît Alavoine · Christian Dior
Darsteller
Gérard Darmon (Jeff) · Jean-Pierre Darroussin (Manu) · Bernard Campan (Antoine) · Marc Lavoine (Alex) · Ludmila Mikaël (Françoise)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Komödie

Diskussion
Was hierzulande Seltenheitswert besitzt, hat in Frankreich Tradition: Seit die aus den „Cahiers du Cinéma“ hervorgegangenen Film-Rebellen der „Nouvelle Vague“ um François Truffaut, Jean-Luc Godard und Claude Chabrol die Schreibmaschine gegen den Regie- Stuhl eintauschten, sind dort immer wieder Filmkritiker hinter der Kamera gelandet. Nun legt Marc Esposito, Gründer und ehemaliger Chefredakteur der Filmzeitschriften „Premiere“ und „Studio“, nach einigen Kurzfilmen und Drehbüchern seinen ersten Spielfilm vor.

Seit sie als Jugendliche gemeinsam in einer Pariser Vorstadt-Fußballmannschaft spielten, sind vier Freunde im besten Mannesalter unzertrennl

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren