Drama | Dänemark/Großbritannien/Schweden/Norwegen/Deutschland/Spanien/Frankr. 2003 | 108 Minuten

Regie: Søren Kragh-Jacobsen

Zwei junge Frauen stranden mittellos in einer schottischen Hafenstadt und erwägen den Vorschlag einer Leihmutterschaft für den Spross einer Adelsfamilie. Schließlich willigen sie aus pragmatischen Überlegungen ein, doch nach dem Unfalltod der Freundin wird die Leihmutter von Skrupeln heimgesucht und versucht, sich dem Zugriff der Adeligen zu entziehen. Ein atemlos inszeniertes Drama voller Schauplatz- und Stimmungswechsel, dessen hektisches Treiben den Zuschauer kaum berührt und das sich als fatale Verkettung von inhaltlichen und formalen Unbekümmertheiten zu erkennen gibt. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
SKAGERRAK
Produktionsland
Dänemark/Großbritannien/Schweden/Norwegen/Deutschland/Spanien/Frankr.
Produktionsjahr
2003
Regie
Søren Kragh-Jacobsen
Buch
Anders Thomas Jensen · Søren Kragh-Jacobsen
Kamera
Eric Kress
Musik
Jacob Groth
Schnitt
Valdis Oskarsdóttir
Darsteller
Iben Hjejle (Marie) · Bronagh Gallagher (Sophie) · Martin Henderson (Ian/Ken) · Ewen Bremner (Gabriel) · Simon McBurney (Thomas)
Länge
108 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Concorde/Eurovideo (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Vier Monate sind Marie und Sophie auf den Weltmeeren unterwegs gewesen, haben sich auf Bohrinseln verdingt und Fische filetiert. Jetzt wollen sie in einer schottischen Hafenstadt eine Pause einlegen und einen Teil der Heuer auf den Kopf hauen. Doch der aus Afrika mitgebrachte Glücksfetisch erfüllt seine Funktion nicht. Noch in der ersten Nacht wird ihnen ihr gesamte Geld abgenommen; die beiden Frauen sehen sich damit auch aller Zukunftspläne beraubt. Besonders lange wägen sie deshalb Für und Wider nicht ab, nachdem ihnen von einem Vertreter des schottischen Hochadels ein bizarrer Vorschlag unterbreitet wird: Marie wird gegen großzügige Konditionen angeboten, den jüngsten Spross des Geschlechts auszutragen; ansonsten würde der Stammbaum der traditionsreichen Familie endgültig verdorren. 40.000 Pfund für neun Monate Arbeit – das Honorar wür

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren