Hombres armados - Men With Guns

- | USA 1997 | 127 Minuten

Regie: John Sayles

In einem fiktiven lateinamerikanischen Staat macht ein engagierter Mediziner eine grauenhafte Entdeckung: Die meisten seiner Schüler, die er ausgebildet hat, damit sie die Indios und die arme Landbevölkerung medizinisch versorgen können, sind von Militärs ermordet worden, damit sie nicht den Guerillas helfen können. Er begibt sich auf die Reise in ein Bergdorf, in dem noch eine Schülerin leben soll, und muss feststellen, dass die Wirklichkeit im Lande noch schlimmer als seine Befürchtung ist. Die Armee hat die Indios in ein Lager zusammengetrieben, sodass eine humanitäre Gesinnung allein keinen Wandel herbeiführt. Politisch ambitioniertes Road Movie, das Gewalt und Unterdrückung in einigen Ländern (nicht nur) Lateinamerikas beschreibt und für Selbstbestimmung und die Notwendigkeit sozialer Reformen eintritt. (OCIC-Preis in San Sebastian 1997)

Filmdaten

Originaltitel
MEN WITH GUNS | HOMBRES ARMADOS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1997
Regie
John Sayles
Buch
John Sayles
Kamera
Slawomir Idziak
Musik
Mason Daring
Schnitt
John Sayles
Darsteller
Federico Luppi (Dr. Fuentes) · Damian Delgado (Soldat Domingo) · Dan Rivera González (Conejo, der Junge) · Mandy Patinkin (Andrew) · Tania Cruz (Graciela, stummes Mädchen)
Länge
127 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren