Inspector Lynley: Denn bitter ist der Tod

- | Großbritannien/USA 2002 | 88 Minuten

Regie: Richard Laxton

Der Mord an einer gehörlosen Studentin an einem Elite-College in Cambridge ruft den mit diesen Sphären vertrauten Inspector Lynley und seine burschikose Assistentin Havers auf den Plan. Sie kommen einem Doppelleben der Toten auf die Spur müssen sich mit akademischem Dünkel, verletzten Gefühlen und falschem Stolz auseinandersetzen. Dichte (Fernseh-)Verfilmung eines Erfolgsromans von Elizabeth George, die Blicke hinter die Fassade vermeintlich wohlgeordneter Großbürgerlichkeit wirft. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE INSPECTOR LYNLEY MYSTERIES: FOR THE SAKE OF ELENA
Produktionsland
Großbritannien/USA
Produktionsjahr
2002
Regie
Richard Laxton
Buch
Valerie Windsor
Kamera
David Higgs
Musik
Robert Lockhart
Schnitt
Paul Endacott
Darsteller
Nathaniel Parker (Inspector Thomas Lynley) · Sharon Small (Sergeant Barbara Havers) · Tim Pigott-Smith (Philip Weaver) · Sophie Ward (Justine Weaver) · Cherie Lunghi (Sarah Gordon)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Zusammen mit den Folgen "Denn keiner ist ohne Schuld" und "Denn bitter ist der Tod" erschienen.

Verleih DVD
edel media (16:9, 1.78:1, DD2.0 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren