The Punisher (2004)

Action | USA/Kanada/Deutschland 2004 | 122 (118 DVD) Minuten

Regie: Jonathan Hensleigh

Nach der Ermordung seiner Familie schwingt sich ein untergetauchter FBI-Agent zum Racheengel auf und "bestraft" den verantwortlichen Gangster-Clan mit aller Härte. Real-Verfilmung eines Marvel-Comics aus den 1970er-Jahren, die allenfalls durch Brutalität und eine überaus zynische Grundhaltung auffällt. Bizarre Nebenfiguren und Anflüge von Ironie mildern den harten Film kaum ab, der offen mit einer sadistischen Selbstjustiz kokettiert.

Filmdaten

Originaltitel
THE PUNISHER
Produktionsland
USA/Kanada/Deutschland
Produktionsjahr
2004
Regie
Jonathan Hensleigh
Buch
Jonathan Hensleigh · Michael France
Kamera
Conrad W. Hall
Musik
Carlo Siliotto
Schnitt
Steven Kemper
Darsteller
Thomas Jane (Frank Castle) · John Travolta (Howard Saint) · Samantha Mathis (Maria Castle) · Rebecca Romijn-Stamos (Joan) · Marcus Johns (Will Castle)
Länge
122 (118 DVD) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; f (JK DVD)
Genre
Action

Heimkino

Die DVD enthält jene Version, die von der FSK wegen exessiver Gewaltdarstellung keine Freigabe "ab 18" erhalten hat. Die Extras umfassen u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar des Regisseurs sowie ein Feature mit zwei im Film nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Columbia TriStar Home (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Pompöse Musik, fließende Linien, die gezeichnete Bilder formen, dazu der „Marvel“- Schriftzug: Der Vorspann generiert die übliche Comic-Atmosphäre. Nach „X-Men“ (fd 34 428), „Spider-Man“ (fd 35 439) und „Hulk“ (fd 36 028) jetzt also „The Punisher“! Im Februar 1974 tauchte der gnadenlose Rächer namens Frank Castle zum ersten Mal in einem Marvel Comic auf, als Nebencharakter in „The Amazing Spider-Man“. Später wurde er als „The Punisher“ zur Titelfigur der Comic-Serie „Welcome Back Frank“, auf der Jonathan Hensleighs Film basiert. Eine weitere Comic-Adaption also, und doch mehr als nur das, oder besser – weniger. Im Gegensatz zu grünhäutigen Monstern oder Fassaden kletternden Spinnenmännern verfügt Frank Castle nämlich über keine Superfähigkeiten. Seine Metamorphose vom braven Bürger zum stahlharten Rächer beruht nicht auf Mutation, sondern ist ausschließlich psychisch motiviert. Fern von fanta

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren