Partyalarm - Finger weg von meiner Tochter

Komödie | USA 2003 | 86 Minuten

Regie: David Zucker

Um seine Karrierechancen zu wahren und sich der Tochter seines drakonischen Chefs zu nähern, willigt ein schüchterner, aber sympathischer Mann ein, deren Haus übers Wochenende zu hüten. Er kann jedoch nicht verhindern, dass durch eine Reihe ungebetener Gäste das totale Chaos ausbricht. Missglückte Komödie mit viel Slapstick, die durch ihr ebenso gekünsteltes wie konstruiertes Katastrophen-Szenario bereits nach kurzer Zeit auf die Nerven geht. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
MY BOSS'S DAUGHTER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2003
Regie
David Zucker
Buch
David Dorfman
Kamera
Martin McGrath
Musik
Teddy Castellucci
Schnitt
Patrick Lussier · Samuel Craven
Darsteller
Ashton Kutcher (Tom Stansfield) · Tara Reid (Lisa Taylor) · Terence Stamp (Jack Taylor) · Andy Richter (Red Taylor) · Michael Madsen (T.J.)
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Universum/Falcom (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Der Weg in die Katastrophe mag für die Protagonisten einer Komödie ein folgenschwerer sein, für das Publikum ist jedoch gerade das mitunter ein vergnüglicher Gewinn. Die Lust an der vertrackten Situation kann, wie etwa in Billy Wilders „Manche mögen’s heiß“ (fd 8448) kunstvoll zelebriert werden, indem die unvermeidliche finale Eskalation durch viele „Nebenkriegsschauplätze“ abgelenkt und der Zuschauer häppchenweise aufgeregt wird. Die Kunst der Macher besteht darin, die vielen, an sich unangenehmen Situationen, in denen sich die Helden verwickeln, dem Zuschauer so zu vermitteln, dass er sich unter ständiger Anspannung amüsiert, ohne enerviert zu reagieren. Auch „Partyalarm“ zielt ganz auf diese Drehung der Amusement-Schraube ab. Ein netter Junge von

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren