Saved! Die Highschool-Missionarinnen

Komödie | USA/Kanada 2004 | 92 Minuten

Regie: Brian Dannelly

Eine amerikanische Schülerin, die eine christliche High School besucht, verführt ihren Freund aus Angst, dass dieser schwul werden könnte, und wird prompt schwanger. Als sie daraufhin von ihrer besten Freundin verstoßen wird, beginnt sie an deren frommer Fassade zu kratzen, was viel Bigotterie und Scheinheiligkeit zu Tage fördert. Der stereotypen Teenager- Komödie gelingt es nicht, das von ihr skizzierte Szenario ideologischkritisch zu entfalten, stattdessen bleibt sie in Ungereimtheiten und oberflächlichen Vorwürfen stecken. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
SAVED!
Produktionsland
USA/Kanada
Produktionsjahr
2004
Regie
Brian Dannelly
Buch
Brian Dannelly · Michael Urban
Kamera
Bobby Bukowski
Musik
Christophe Beck
Schnitt
Pamela Martin
Darsteller
Jena Malone (Mary) · Mandy Moore (Hilary Faye) · Macaulay Culkin (Roland) · Patrick Fugit (Patrick) · Heather Matarazzo (Tia)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Komödie

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar mit dem Regisseur, dem Produzenten Sandy Stern und Co-Drehbuchautor Michael Urban sowie ein Feature mit elf im Film nicht verwendeten Szenen (16 Min.) inklusive eines alternativen Filmanfangs.

Verleih DVD
Sony/MGM (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Jesus liebt sie. Zu dieser Erkenntnis ist Mary schon in frühester Kindheit gelangt, als ihr Vater starb. Seitdem pflegt sie einen speziellen Kult: ihre Liebe zu Jesus. Unerschütterlich und ungebrochen wird sie durch eine Vision bestätigt – halb ohnmächtig im Pool treibend, verkennt sie den Gärtner, der sie rettet, als Jesusfigur, die ihr rät, mit ihrem Freund zu schlafen, um ihn von seiner gerade offenbarten Homosexualität zu kurieren. Schließlich sei Homosexualität ein abnormer, nicht gottgewollter Zustand. Zu ihrer Überraschung misslingt der Versuch jedoch; seine religiösen Eltern schicken ihn in ein Heim. Nachdem dann auch noch Marys Periode ausbleibt, wird sie zur Ausgestoßenen. Von da an trampelt der Film die ausgetretenen Pfade einer typischen Highschool- Klamotte breit: die beste Freundin, die bei allen beliebte Hilary,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren