Judith Kemp

- | Deutschland 2004 | 90 Minuten

Regie: Helmut Metzger

Eine erfolgreiche, couragierte Wirtschaftsanwältin, allein erziehende Mutter zweier Kinder, besinnt sich angesichts einer Schicksalsgenossin, die von ihrem Mann auf einem Schuldenberg sitzen gelassen wurde, auf ihr Examensfach Familienrecht. Mit Hilfe ihres alerten Chefs gelingt es ihr, dem zahlungsunwilligen Ehemann das Handwerk zu legen. (Fernseh-)Drama über mangelnde Fürsorgepflicht und zu Herzen gehende Frauensolidarität. Das anfangs eher plakative Drehbuch entwickelt vor allem dank des facettenreichen Spiels an Qualität und gewinnt durch tiefgehende, in ihrem Realismus anrührende Dialoge. Freilich bricht sich ein allzu penetrantes "Gutmenschentum" immer wieder Bahn. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2004
Regie
Helmut Metzger
Buch
Uwe Wilhelm
Kamera
Eberhard Geick
Musik
Christine Aufderhaar
Schnitt
Rosemarie Drinkorn
Darsteller
Jennifer Nitsch (Judith Kemp) · Gunter Berger (Stefan Walther) · Gesine Cukrowski (Helena Traber) · Julia Richter (Susanne Blau) · Roxanne Borski (Julia Kemp)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren