Die Baroness und das Guggenheim - Die Geschichte der Hilla von Rebay

- | Deutschland/Niederlande 2004 | 75 Minuten

Regie: Sigrid Faltin

Porträt der in Straßburg geborenen Künstlerin Hilla von Rebay (1890-1967), die zu den ersten abstrakten Malerinnen Deutschlands gehörte, später nach New York ging und dort maßgeblich an der Planung des Guggenheim-Museums und der Zusammenstellung seiner Sammlung beteiligt war. Der Dokumentarfilm zeichnet das Porträt einer faszinierenden kämpferischen Frau und wirft zugleich Schlaglichter auf die moderne Kunst in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MY DEAR HILLA
Produktionsland
Deutschland/Niederlande
Produktionsjahr
2004
Regie
Sigrid Faltin
Buch
Sigrid Faltin
Kamera
Ingo Behring
Musik
Cornelius Schwehr
Schnitt
Mike Schlömer
Länge
75 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 14.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren