Eine zweimalige Frau

Komödie | Deutschland 2004 | 87 Minuten

Regie: Karen Müller

Eine ehrgeizige Politikerin wittert hinter einem "Skandalfoto" der Boulevardpresse, das sie im Rotlichtmilieu zeigt, eine Intrige des politischen Gegners. Tatsächlich aber hat sie eine Doppelgängerin, die sich dank zahlreicher Wahlplakate der Politikerin nun ihrerseits in unerwarteten Situationen zurecht finden muss. Hanebüchene (Fernseh-)Verwechslungskomödie um Christine Neubauer in einer Doppelrolle, mal (missraten) karrierebewusst, zugeknöpft und gefühllos, mal (überzeugend) warmherzig und extrovertiert. Zahllose Ingredienzien werden dramaturgisch dilettantisch zu einer weitgehend ungenießbaren Mischung zusammengerührt. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2004
Regie
Karen Müller
Buch
Wolfgang Stauch
Kamera
Uli Kudicke
Musik
Andreas Dicke
Darsteller
Christine Neubauer (Tatjana Laake/Rebekka Butt) · Marek Erhardt (Rainer Krappe) · Michael Fitz (Bert Schubert) · Doris Kunstmann (Rita) · Gunter Berger (von Aschleben)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren