Die kalte See

Drama | Island/Frankreich/Norwegen 2002 | 109 Minuten

Regie: Baltasar Kormákur

Als der Besitzer einer Fischfabrik auf Island sein Lebenswerk durch Fangquoten und Globalisierung bedroht sieht, ruft er seine erwachsenen Kinder zusammen, um über die Zukunft des Betriebes zu beraten. Doch bei dem Familientreffen brechen alte Wunden auf, und es kommt zum Eklat. Eine präzise erzählte, von stimmungsvollen Bildern und überzeugenden Schauspielern getragene Familiensaga. Zu der düsteren Grundstimmung des Films und der in Einsamkeit und Verzweiflung gefangenen Protagonisten bildet der spezifische Humor ein wohltuendes Gegengewicht. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
HAFID | HAVET
Produktionsland
Island/Frankreich/Norwegen
Produktionsjahr
2002
Regie
Baltasar Kormákur
Buch
Baltasar Kormákur · Olafur Haukur Simonarson
Kamera
Jean-Louis Vialard
Musik
Jon Ásgeirsson
Schnitt
Valdis Oskarsdóttir
Darsteller
Gunnar Eyjólfsson (Thordur) · Hilmir Snaer Gudnason (Ágúst) · Hélène de Fougerolles (Françoise) · Kristbjörg Kjeld (Kristín) · Sven Nordin (Morten)
Länge
109 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Die Extras enthalten u.a. ein bemerkenswert informatives "Making of" (42 Min.), das allerdings nur englisch untertitelbar ist.

Verleih DVD
Neue Visionen (16:9, 1.78:1, DD5.1 isl.)
DVD kaufen

Diskussion
Nach „101 Reykjavik“ (fd 35 445), seiner schwarz-humorigen Satire um ein asoziales Muttersöhnchen, wählte der Schauspieler und Theaterregisseur Baltasar Kormákur für seinen zweiten Spielfilm ein Bühnenstück von Olafur Haukur Simonarson als Vorlage, das sich an Hand eines Familiendramas mit einem die Nation spaltenden Thema auseinandersetzt: der Quotierung in der isländischen Fischerei. Der Fischfabrikbesitzer Thordur weigert sich standhaft, seinen Betrieb an eine größere Firma zu verkaufen, um für sein Dorf die Arbeitsplätze zu retten. Dabei ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Globalisierung und Fangquoten seinem Lebenswerk den Todesstoß versetzen. Da er seinem Ältesten, Haraldur, der bereits die Geschäfte und hinter seinem Rücken Fusionsgespräche führt, nicht

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren