Feuer in der Nacht (2004)

- | Deutschland 2004 | 90 Minuten

Regie: Kai Wessel

Ein junger Zeitungsvolontär, der in seiner Freizeit bei der Telefonseelsorge arbeitet, wird in ein brisantes Ehedrama verwickelt, bei dem sich eine Frau gemeinsam mit ihrer jugendlichen Tochter von ihrem Mann trennen will, einem nach einem beruflichen Aussetzer psychisch höchst unberechenbaren Sicherheitsmann. Das als "Live-Movie" konzipierte (Fernseh-)Drama erzählt die Handlung in Echtzeit, wobei es weniger das Thriller-Potenzial ausschöpft als eine menschlich und gesellschaftlich relevante Geschichte entwickelt. Formal zwar reizvoll, inszenatorisch und darstellerisch aber ausgesprochen steif, fesselt das Experiment nur in wenigen Szenen. Das schwache Drehbuch konzentriert sich zu sehr auf die Konstruktion der Geschichte und ihre Realisierbarkeit unter Live-Bedingungen als auf die Personen und ihre Dialoge. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2004
Regie
Kai Wessel
Buch
Richard Reitinger
Kamera
Martin Gressmann
Musik
Ralf Wienrich
Darsteller
Martina Gedeck (Paola Winkler) · Christian Berkel (Karl Winkler) · Alice Dwyer (Tochter Angie) · Chris Doerk (Milena) · August Diehl (Lukas)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren