Surviving Christmas

Komödie | USA 2004 | 91 Minuten

Regie: Mike Mitchell

Aus Beziehungsfrust und Weltschmerz mietet sich ein wohlhabender Yuppie für 250.000 Dollar bei einer armen Vorort-Familie ein, um über die Weihnachtsfeiertage nicht alleine zu sein. Unoriginelle, witzarm und lieblos inszenierte Komödie voller plumper Pointen, die blindlings auf das unvermeidliche Happy End zusteuert. Der enttäuschende Hauptdarsteller passt sich dem Niveau des schlampig zusammengeschusterten Feiertagsfilms an. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
SURVIVING CHRISTMAS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2004
Regie
Mike Mitchell
Buch
Deborah Kaplan · Harry Elfont · Jeffrey Ventimilia · Joshua Sternin
Kamera
Peter Lyons Collister · Tom Priestley jr.
Musik
Randy Edelman
Schnitt
Craig McKay · Dana E. Glauberman
Darsteller
Ben Affleck (Drew Latham) · James Gandolfini (Tom Valco) · Christina Applegate (Alicia Valco) · Catherine O'Hara (Christine Valco) · Josh Zuckerman (Brian Valco)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie

Heimkino

Verleih DVD
DreamWorks (1:1.85/16:9/Dolby Digital 5.1)
DVD kaufen
Diskussion
Eine der ältesten Plattitüden erzählt davon, dass man immer das haben möchte, was man gerade nicht hat. Das Weihnachtsfest naht, und alle Welt feiert es im Familienkreis. Allein Drew – so erscheint es zumindest dem wohlhabenden Yuppie – hat niemanden, mit dem er an den heimeligsten Tagen des Jahres „daheim“ sein kann, nachdem seine Freundin ihm den Laufpass gegeben hat. In seiner Verzweiflung besucht er in den Vororten der Stadt das Haus, in dem er seine Kindertage verlebte – und fällt prompt der dort

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren