Rufer, der Wolf

Drama | Deutschland 2004 | 90 Minuten

Regie: Peter Patzak

Ein alter Mann lebt allein auf einem Gebirgshof. Ins Altersheim, wo schon sein Freund vor sich hinvegetiert, will er nicht - sehr zum Ärger seiner Kinder, die nicht nur aus Sorge um den Vater auf dessen Übersiedlung ins Heim drängen. Doch dann wird der Hof zum Schauplatz dramatischer Ereignisse: Ein entflohener Sträfling sucht dort Zuflucht. Das ebenso spannende wie einfühlsame Porträt eines einsamen alten Menschen, der um seine Freiheit und seine Würde kämpft. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2004
Regie
Peter Patzak
Buch
Peter Patzak
Kamera
Harry Bruntz
Musik
Paul Kembden
Schnitt
Jacqueline von Brück
Darsteller
Dietmar Schönherr (Robert Rufer) · Christine Ostermayer (Marie Sollberg) · Gregor Bloéb (Hugo Zulauf) · Karin Giegerich (Jolanda, Rufers Tochter) · Ulrich Gebauer (Alfred, Jolandas Ehemann)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren