Totgemacht - The Alzheimer Case

- | Belgien/Niederlande 2003 | 118 Minuten

Regie: Erik Van Looy

Zwei gegensätzliche Ermittler der Antwerpener Polizei ermitteln in einer Mordserie, der sowohl jugendliche Prostituierte, gut situierte Bürger und Verbrecher jeder Couleur zum Opfer fallen. Sie stoßen auf einen gealterten Killer aus Marseille, der, an Alzheimer leidend und vom Tode gekennzeichnet, beschlossen hat, seine ehemaligen Auftraggeber zu liquidieren. Spannender, in düsteren Farben gehaltener Thriller, der die Genregeschichte nutzt, um Missstände in Belgien (Behinderung der Ermittlungsbehörden, politischen Filz und verschleierte Phädophilenringe) anzuprangern.

Filmdaten

Originaltitel
DE ZAAK ALZHEIMER
Produktionsland
Belgien/Niederlande
Produktionsjahr
2003
Regie
Erik Van Looy
Buch
Carl Joos · Erik Van Looy
Kamera
Danny Elsen · Jo Vermaercke
Musik
Stephen Warbeck
Schnitt
Yoohan Leyssens · Philippe Ravoet
Darsteller
Jan Decleir (Angelo Ledda) · Koen De Bouw (Eric Vincke) · Werner de Smedt (Freddy Verstuyft) · Jo De Meyere (Baron Henri Gustave de Haeck) · Hilde De Baerdemaeker (Linda de Leenheer)
Länge
118 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16

Heimkino

Verleih DVD
Sunfilm (16:9, 1.85:1, DD5.1 flämisch./dt., DTS dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Angelo Ledda ist nicht mehr der Jüngste, zählt aber noch zu den Besten seines Fachs: Töten nach Auftrag. Allerdings hat er ein Problem: Es zeigen sich erste Anzeichen von Alzheimer, jener Krankheit, die seinen Bruder schon ins Reich ewiger Vergesslichkeit führte. Dennoch nimmt er den Auftrag an, in seiner einstigen Heimat Antwerpen zwei Menschen zu töten. Erweist sich der erste Teil des Jobs noch als Routine, kommt er im zweiten ins Straucheln – vor ihm steht ein zwölfjähriges Mädchen. Ledda beweist Moral und lässt das Kind leben, was dem allerdi

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren