First Daughter - Date mit Hindernissen

Komödie | USA 2004 | 107 Minuten

Regie: Forest Whitaker

Mit Beginn ihrer College-Zeit versucht sich die Tochter des amerikanischen Präsidenten von den Fesseln ihrer Berühmtheit zu lösen, erkennt aber im Laufe der Zeit, dass ihr Leben vorbestimmt ist, und arrangiert sich damit. Handwerklich solide, dennoch leblose romantische Komödie, die auf die Schauwerte einer eitlen gesellschaftlichen Elite setzt. Die Klischees des Genres untergraben jede Form der Auseinandersetzung mit den angeschnittenen Schwierigkeiten. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
FIRST DAUGHTER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2004
Regie
Forest Whitaker
Buch
Jessica Bendinger · Kate Kondell
Kamera
Toyomichi Kurita
Musik
Michael Kamen · Blake Neely
Schnitt
Richard Chew
Darsteller
Katie Holmes (Samantha Mackenzie) · Marc Blucas (James Lansome) · Amerie (Mia Thompson) · Michael Keaton (Präsident Mackenzie) · Margaret Colin (Melanie Mackenzie)
Länge
107 Minuten
Kinostart
13.01.2005
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein Feature mit zwei im Film nicht verwendeten Szenen (2 Min.)

Verleih DVD
Fox (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Richtig berühmten Menschen zuzuschauen, scheint ein tiefes Bedürfnis zu stillen. Zum Ereignis werden solche „Beobachtungen“ allerdings erst dann, wenn die Celebrities in ihrem Tun dem „normalen Volk“ ganz nahe sind; wenn sie in schludriger Kleidung ungekämmt auf der Terrasse sitzen, sich mit Fast Food das Shirt voll kleckern, Paparazzis gegenüber ausfallend werden oder eine öffentliche Kinovorstellung besuchen – sich also als ganz normale Menschen outen. Davon lebt die Regenbogenpresse, und damit kokettieren auch immer wieder Hollywood-Unterhaltungsfilme im Stile von „First Daughter – Date mit Hindernissen“. Eigentlich ist Samanth

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren