Torso - Die Evelyn Dick Story

Gerichtsfilm | Kanada 2002 | 90 Minuten

Regie: Alex Chapple

Ontario, 1946: Kinder finden einen Torso, der als Leiche des vermissten Mannes von Evelyn Dick identifiziert wird, deren unehelicher Sohn ebenfalls verschwand. Als im Prozess ans Licht kommt, dass sie ein Doppelleben als Callgirl führte, ist an eine faire Gerichtsverhandlung nicht mehr zu denken: Sie wird zum Tode verurteilt. Erst eine Wiederaufnahme des Prozesses enthüllt, dass sie ein Inzestopfer ist und von ihren Eltern zur Prostitution gezwungen wurde. Das Todesurteil wird in eine 25-jährige Gefängnisstrafe abgewandelt; nach elf Jahren wird sie entlassen. (Fernseh-)Bearbeitung des skandalträchtigsten Prozesses der kanadischen Justizgeschichte, die die damalige gesellschaftliche Stimmung ins Zentrum stellt. Ein Gerichtsfilm von verhaltener Spannung, getragen von der exzellenten Hauptdarstellerin. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
TORSO: THE EVELYN DICK STORY
Produktionsland
Kanada
Produktionsjahr
2002
Regie
Alex Chapple
Buch
Dennis Foon
Kamera
Nikos Evdemon
Musik
Christopher Dedrick
Schnitt
Ralph Brunjes
Darsteller
Kathleen Robertson (Evelyn Dick) · Brenda Fricker (Alexandra MacLean) · Callum Keith Rennie (Inspector Wood) · Victor Garber (J.J. Robinette) · Ken James (Donald MacLean)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Gerichtsfilm

Heimkino

Verleih DVD
Planet Media (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt., DTS dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren