Das Gespenst von Canterville (2005)

- | Deutschland 2005 | 92 Minuten

Regie: Isabel Kleefeld

Der von Angst geplagte zehnjährige Sohn eines Architekten verbringt mit seiner Familie aus therapeutischen Gründen die Ferien in einem schottischen Schloss und macht die Bekanntschaft des Schlossgespenstes. Dass alle den Spuk als alberne Touristenattraktion abtun, stürzt das Gespenst in eine tiefe Depression, sodass der Junge seinem neuen Freund zu Selbstbewusstsein verhelfen will. Müde Verfilmung der Geschichte von Oscar Wilde, abgestimmt auf die Vorlieben und Erwartungen des heutigen Fernsehpublikums. Mit dem Geist des 420 Jahre alten Sir Simon präsentierte sich erstmals im Fernsehen ein komplett computergenerierter Hauptdarsteller. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2005
Regie
Isabel Kleefeld
Buch
Isabel Kleefeld
Kamera
Tom Fährmann
Musik
Annette Focks
Schnitt
Andrea Mertens
Darsteller
Klaus J. Behrendt (Jochen) · Saskia Vester (Mona) · Martin Kurz (Paul) · Armin Rohde (McQuarrie) · Anna Böttcher (Mrs. Umney)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Heimkino

Verleih DVD
Eurovideo (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren