Accordion Tribe

Musikfilm | Österreich/Schweiz 2004 | 87 Minuten

Regie: Stefan Schwietert

Dokumentarfilm über die fünf Akkordeon-Spieler des "Accordion Tribe". Deren Europa-Tournee nutzt er nicht nur, um mit der mitreißenden Musik vertraut zu machen, sondern auch als musikgeschichtlichen und -philosophischen Abriss. Zugleich werden die fünf eigenwilligen Künstler als Persönlichkeiten vorgestellt, die ganz in ihrer Kunst aufgehen. In Form eines musikalischen Road Movie wird eine "Weltmusik" vermittelt, die sich zwischen Improvisation, Folklore und Neuer Musik bewegt. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
ACCORDION TRIBE
Produktionsland
Österreich/Schweiz
Produktionsjahr
2004
Regie
Stefan Schwietert
Buch
Stefan Schwietert
Kamera
Wolfgang Lehner
Schnitt
Stephan Krumbiegel
Darsteller
Guy Klucevsek · Lars Hollmer · Maria Kalaniemi · Bratko Bibic · Otto Lechner
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Musikfilm | Dokumentarfilm

Heimkino

Verleih DVD
Ventura (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Vielleicht sollte man die Bilder der lustigen, stets die Zähne bleckenden und adretten Volksmusikanten, die mittlerweile fast täglich aus dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen grinsen, nicht unterschätzen. Aber gibt es wirklich noch Menschen, die das Akkordeon ausschließlich mit dieser ihr Publikum verachtenden, artifiziellen „Volksmusik“ in Verbindung bringen? Der Schweizer Dokumentarist Stefan Schwietert jedenfalls legt einen weiteren filmischen Gegenbeweis vor – und eine begeisternde, mitreißende Musikdokumentation dazu. Nach „A Tickle In The Heart“ (fd 32 249) und „El Acordéon del Diablo“ (fd 34 734) begleitet er diesmal eine Gruppe von Musikern während ihrer Europatournee und ergänzt diese schönen Reise-Bilder durch Einzelinterviews und Hausbesuche. Einmal mehr geht es um das Akkordeon, dem Instrument, das im 19.

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren