Crimen Ferpecto

Komödie | Spanien 2004 | 103 Minuten

Regie: Alex de la Iglesia

Der Leiter der Damenmoden-Abteilung eines Kaufhauses in Madrid gefällt sich in der Rolle des zynischen Gewinnertypen und Frauenhelden. Als er einen Rivalen erschlägt, wird er für eine unscheinbare Verkäuferin, die Zeugin und Helferin wurde, erpressbar. Eine comicartig entwickelte Komödie, die mit lustvoll zelebrierten Klischees die bunte Scheinwelt des Konsums und ihre Jünger karikiert und Mittelstand- und Männerfantasien attackiert. Dabei bleibt dem Zuschauer mitunter das Lachen im Halse stecken. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CRIMEN FERPECTO
Produktionsland
Spanien
Produktionsjahr
2004
Regie
Alex de la Iglesia
Buch
Jorge Guerricaechevarría · Alex de la Iglesia
Kamera
José L. Moreno
Musik
Roque Baños
Schnitt
Alejandro Lázaro
Darsteller
Guillermo Toledo (Rafael) · Mónica Cervera (Lourdes) · Luis Varela (Don Antonio) · Fernando Tejero (Alonso) · Kira Miró (Roxanne)
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie

Heimkino

Verleih DVD
e-m-s (1:2.35/16:9/Dolby Digital 5.1/dts)
DVD kaufen

Diskussion
Ein gehetzt wirkender Mann steht an der Kasse der Video- und DVD-Abteilung eines großen spanischen Kaufhauses. Die junge Frau an der Kasse tippt den Namen des Titels in die Kasse: „Crimen ferpecto“ – ferpektes Verbrechen. „Crimen perfecto, muss das heißen“, zischt der Mann. „Aber der Preis stimmt doch?“, entgegnet die junge Frau kühl. Ihm wird endgültig bewusst, das sein Leben einen völlig falschen Weg genommen hat. Noch vor Monaten wähnte sich Rafael Gonzales auf der Sonnenseite des Lebens; ein Siegertyp, der sich von der Masse abhebt und nach dem Motto lebt: „Lieber tot als mittelmäßig.“ Er liebte die schönen Dinge des Lebens: Frauen, schicke Kleidung und schnelle Autos. „Man muss die Dinge nicht denken, man muss sie tun“, war seine Devise, und was er haben wollte, nahm er sich: ein zynischer Gewinnertyp, Sexist und Aufsteiger ohne Skrupel. Rafael führt in s

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren