David Kelly - Der Waffeninspektor

- | Großbritannien 2004 | 106 Minuten

Regie: Peter Kosminsky

Im September 2002 beschließen amerikanische und britische Regierung den Angriff auf Irak. Begründet wird dies damit, dass Saddam Hussein in der Lage sei, binnen 45 Minuten Massenvernichtungswaffen einzusetzen. Der britische Premier Tony Blair verspricht, Beweise der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Medien wollen den Wahrheitsgehalt der Information recherchieren, wobei ein Korrespondent der BBC im Gespräch mit dem Waffenexperten David Kelly einen Skandal enthüllt: Kelly behauptet, der Regierungsbericht sei "getürkt", um den Angriff zu rechtfertigen. Es entbrennt ein Streit zwischen Regierung und BBC, dessen erstes Opfer Kelly ist: Er begeht Selbstmord. Die Fiktionalisierung tatsächlicher Ereignisse dient dem Regisseur dazu, Wahrheit und Lüge in der Politik zu hinterfragen. Der überzeugend gespielte und inszenierte Fernsehfilm bereitet das brisante Thema publikumswirksam auf. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE GOVERMENT INSPECTOR
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2004
Regie
Peter Kosminsky
Buch
Peter Kosminsky
Kamera
David Higgs
Musik
Jocelyn Pook
Schnitt
David Blackmore · Josh Cunliffe
Darsteller
Mark Rylance (David Kelly) · Jonathan Cake (Alistair Campbell) · Geraldine Alexander (Janice Kelly) · Barnaby Kay (Tom Kelly) · Darren Morfitt (Daniel Pruce)
Länge
106 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren