Die Tochter von Keltoum

- | Frankreich/Belgien/Tunesien 2001 | 101 Minuten

Regie: Mehdi Charef

Eine 19-jährige Algerierin, die als Adoptivkind in der Schweiz aufwuchs, macht sich auf die Suche nach ihrer leiblichen Mutter, die sie nie gesehen hat. In deren Heimatdorf am Rand des Wüste trifft sie auf den Großvater und eine geistig verwirrte Tante; nur die Mutter bleibt verschwunden. Verstörendes Road Movie, das eine junge Frau auf der Suche nach ihren Ursprüngen zeigt und zugleich mit einem realistischen Bild des heutigen Algerien konfrontiert. Dabei konzentriert sich der dem Neorealismus verpflichtete Film auf das Los der Frauen, die ein äußerst hartes Leben bewältigen müssen, und liefert überwältigende Bilder von der schroffen Erhabenheit der Wüste.

Filmdaten

Originaltitel
LA FILLE DE KELTOUM
Produktionsland
Frankreich/Belgien/Tunesien
Produktionsjahr
2001
Regie
Mehdi Charef
Buch
Mehdi Charef
Kamera
Alain Levent
Musik
Bernardo Sandoval
Schnitt
Kenout Peltier
Darsteller
Cylia Malki (Rallia) · Baya Belal (Nedjma) · Jean-Roger Milo (Djibril) · Fatma Ben Saïdane (verstoßene Frau) · Deborah Lamy (Kaltoum)
Länge
101 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren