The Honeymooners

Komödie | USA 2005 | 90 Minuten

Regie: John Schultz

Um seiner Frau ein sorgenfreies Leben bieten zu können, fordert ein chronisch glückloser Busfahrer immer wieder das Schicksal heraus. Das Drama seines Scheiterns endet im Verschleudern jener Ersparnisse, die eigentlich für ein schmuckes Häuschen gedacht waren. Misslungene Wiederbelebung einer erfolgreichen amerikanischen Comedy Show aus den 1950er-Jahren als Kino-Klamotte nach einem dreist-sinnlosen Drehbuch voller lahmer Gags. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
THE HONEYMOONERS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
John Schultz
Buch
Barry W. Blaustein · Danny Jacobson · Don Rhymer · David Sheffield · Saladin K. Patterson
Kamera
Shawn Maurer
Musik
Richard Gibbs
Schnitt
John Pace
Darsteller
Cedric The Entertainer (Ralph Kramden) · Mike Epps (Ed Norton) · Gabrielle Union (Alice Kramden) · Regina Hall (Trixie Norton) · Eric Stoltz (William Davis)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Paramount (1:2.35/16:9/Dolby Digital 5.1)
DVD kaufen
Diskussion
In den 1950er-Jahren waren die „Honeymooners“ Kult, und womöglich haben die meisten Initiatoren von Fernsehformaten wie „Saturday Night Live“ oder „Mr. Bean“ in dieser „klassischen“ Comedy Show ein Vorbild gesehen. Hierzulande dürfte sich der Bekanntheitsgrad eher in Grenzen halten und der zentrale Star Jackie Gleason ein ähnliches Achselzucken hervorrufen wie es etwa Heinz Schenk in den USA. Dort würde auch niemand auf die Idee kommen, ein Remake vom „Blauen Bock“ ins Kino zu bringen, geschweige denn überhaupt erst für den deutschen Markt zu produzieren. Da in Hollywood augenblicklich aber alles aufgefrischt wird, was irgendwann Kasse machte, und die Majors auch den deutschen Spielplan

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren