Jagoda im Supermarkt

- | Deutschland/Serbien 2003 | 80 Minuten

Regie: Dusan Milic

Ein neu eröffneter amerikanischer Supermarkt in Belgrad wird eines morgens von einem jungen Mann gestürmt, der alle Anwesenden als Geiseln nimmt. Zwei Kasserinnen des Ladens, die sich nach Liebe und einem Mann fürs Leben sehen, werden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Bald macht die eine von ihnen mit dem Geiselnehmer, den sie unverhohlen bewundert, gemeinsame Sache, sehr zu Begeisterung der immer größer werdenden Zuschauermenge und zum Leidwesen der Sicherheitskräfte, die trotz immer neuer Spezialeinheiten nicht in der Lage sind, die Situation in den Griff zu bekommen, sondern das Chaos mit jeder Aktion nur noch vergrößern. Eine mit Mitteln des Slapstick operierende Parabel über die Zustände in Rest-Jugoslawien, die eine Eskalation der Gewalt aus nichtigem Anlass auf komödiantische Weise auf die Spitze treibt. Ein einfallsreiches Buch und gute Darsteller sichern der temporeichen Inszenierung das Interesse. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
JAGODA U SUPERMARKETU
Produktionsland
Deutschland/Serbien
Produktionsjahr
2003
Regie
Dusan Milic
Buch
Dusan Milic
Kamera
Petar Popovic
Musik
Nelle Karajilic · Dejan Sparavalo
Schnitt
Svetolik Zajc
Darsteller
Branka Katic (Jagoda Dimitrijevic) · Srdjan Todorovic (Marko Kraljevic) · Dubravka Mijatovic (Ljubica) · Goran Radakovic (Nebojsa) · Danilo Lazovic (Boss)
Länge
80 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren