Science-Fiction | Japan 2004 | 105 Minuten

Regie: Shinji Aramaki

Eine Superkämpferin willigt in eine gefährliche Mission ein, die es Klonen ermöglichen soll, sich wie Menschen fortzupflanzen - andernfalls würde die postapokalyptische Gesellschaft aus dem Gleichgewicht geraten und umstürzlerischen Kräften neue Macht verleihen. Mit modernster Computer-Animation eindrücklich umgesetzte Kinoversion eines gleichnamigen Zeichentrick-Videos, die zwar nicht mehr über die Ambivalenz des Originals verfügt, dennoch wichtige Fragen nach einer "erstrebenswerten" Zukunft stellt und dabei auf hohem Niveau unterhält. (O.m.d.U.) - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
APPURUSHÎDO | APPLESEED
Produktionsland
Japan
Produktionsjahr
2004
Regie
Shinji Aramaki
Buch
Handa Haruka · Tsutomu Kamishiro
Musik
Paul Oakenfold · T. Raumschmiere · Ryûichi Sakamoto
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Science-Fiction | Animation

Heimkino

Die Extras der Standard Edition umfassen u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar des Regisseurs und des Produzenten Fumohiko Sori. Die Special Edition (2 DVDs) enthält zudem u.a. eine sehr aufschlussreiche Dokumentation zum Film (37 Min.).

Verleih DVD
Universum (16:9, 1.85:1, DD5.1 jap./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Weltkriegsszenarien sind ein beliebtes Motiv in japanischen Animes. Immer wieder geht es um die Frage, wie eine Gesellschaft aussehen wird, nachdem die Menschheit sich ein weiteres Mal mit atomaren Waffen bekämpft hat? In dem animierten Video „Appleseed – Kampf um die Welt“ (fd 34 356) bewegt sich das Leben in völlig neuen Bahnen. Aus den Kriegen ist nämlich kein Sieger hervorgegangen; die wenigen Überlebenden haben sich auf eine Zentralregierung geeinigt und leben in inselähnlichen Enklaven voller Harmonie, umgeben vom Chaos dessen, was einmal ihre alte Welt war. Diese Ausgangskonstellation nimmt nun auch das Kinopendant der Videoproduktion aus dem Jahr 1988 zum Anlass, um die alte Geschichte mit den technischen Mitteln des 21. Jahrhunderts noch einmal neu zu erzählen. Seit Monaten kämpft die Agentin Deunan ohne Kontakt zu ihrer Kommandozentrale in den Stadtruine

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren