Komödie | USA/Kanada 2003 | 86 Minuten

Regie: Greg Marcks

Die Sterbestunde einer jungen Frau, die nachts um 23.14 Uhr in einer amerikanischen Kleinstadt den Tod findet, wird zum Fokus einer Hand voll Protagonisten, die mehr oder weniger in diesen Vorfall verwickelt sind. Multiperspektivisch erzählter Episodenfilm in Form einer schwarzen Komödie als raffinierte filmische Versuchsanordnung, dessen grimmige Komik jedoch mitunter in dumpfe Gewalt abgleitet. Independent-Kino auf den Spuren erfolgreicher Trendsetter. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
11:14
Produktionsland
USA/Kanada
Produktionsjahr
2003
Regie
Greg Marcks
Buch
Greg Marcks
Kamera
Shane Hurlbut
Musik
Clint Mansell
Schnitt
Dan Lebental · Richard Nord
Darsteller
Hilary Swank (Buzzy) · Colin Hanks (Mark) · Rachael Leigh Cook (Cheri) · Henry Thomas (Jack) · Patrick Swayze (Frank)
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie | Drama

Heimkino

Verleih DVD
e-m-s (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Ob es den Zufall wirklich gibt? Darüber mögen Philosophen streiten; den meisten Filmemachern ist das einerlei. Schließlich gehört das Plötzliche zu den wichtigsten Elementen einer Filmhandlung, seien es unerwartete Begegnungen, ungewollte Schwangerschaften oder Frontalzusammenstöße auf der Autobahn. Andererseits ist die Grundsatzdebatte – Zufall oder Schicksal? – auf der Leinwand doch eine relevante Größe, wenn auch mit perspektivischen Verschiebungen. Denn was die Filmfigur als dummen Zufall erleben mag, hat sich ein Autor als Plot point ausgedacht. So will es die Drehbuchvorsehung in „11:14“, dass die bildhübsche Cheri in einer öden amerikanischen Kleinstadt namens Middleton von einem Van erfasst wird. Exakt um 23.14 Uhr stirbt das Mädchen einen sinnlosen Tod auf der Durchgangsstraße. Dumm gelaufen für Cheri. Andererseits ist ihre letzte Sekunde Dreh- und Angelpunkt einer verteufelt gut konstruierten Geschichte. Wiederholt springen im Film Digitaluhren auf die Ziffer „11:14“. Der Zufal

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren