Spiel ohne Regeln

- | USA 2005 | 113 Minuten

Regie: Peter Segal

Ein einst erfolgreicher Football-Profi muss für drei Jahre ins Gefängnis. Statt dem semiprofessionellen Team der Wärter beizutreten, schlägt er sich auf die Seite der Häftlinge. Zweites Remake von Robert Aldrichs Sport- und Gefängnisfilm "Die härteste Meile" (1974), das die Handlung in die aktuelle Gegenwart verlegt und ein wenig schwarze Ghetto-Kultur bietet. Stromlinienförmige Unterhaltung, angereichert mit den gängigen Versatzstücken des Genres und einer Menge Klischees. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE LONGEST YARD
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
Peter Segal
Buch
Sheldon Turner
Kamera
Dean Semler
Musik
Teddy Castellucci
Schnitt
Jeff Gourson
Darsteller
Adam Sandler (Paul 'Wrecking' Crewe) · Chris Rock (Caretaker) · Burt Reynolds (Coach Nate Scarborough) · James Cromwell (Warden Hazen) · Walter Williamson (Errol Dandridge)
Länge
113 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
Sony Pic. (1:2.35/16:9/Dolby Digital 5.1)
DVD kaufen

Diskussion
Die neue Version von „The Longest Yard“ ist spannender und runder als Robert Aldrichs Original „Die härteste Meile“ (fd 19267), aber ähnlich konventionell. Mit „Spiel ohne Regeln“ hat Peter Segal nach Barry Skolnicks „Mean Machine“ (fd 35573) bereits das zweite Remake des Football-Klassikers aus dem Jahr 1974 geschaffen. Zwar hält sich das Drehbuch dicht an Albert S. Ruddys Geschichte von damals, doch ändert sich mehr als nur der zeitbedingte Subtext. Am auffälligsten ist die neue Besetzung des Helden Paul Crewe, die die Rolle entscheidend beeinflusst. Vor 30 Jahren spielte Burt Reynolds den ehemaligen Football-Profi. Als ungehobelter Kerl warf er seine reiche Geliebte von der Bettkante, schnappte ihr

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren